Hochstativfotografie

Hochstativfotografie

Viele Eisenbahnfotografen benutzen eine Leiter, um den Zug als Fotomotiv besser in Szene setzen zu können. Noch praktischer ist ein so genanntes Hochstativ, das sich - je nach Typ - bis zu 15 m ausziehen läßt. Die beiden Fotos unten dokumentieren den Unterschied: Beide Fotos sind an derselben Stelle, allerdings aus unterschiedlichen Positionen, aufgenommen.

IMG 2734

IMG 3622
Das Hochstativ mit meiner Canon-Kamera in ca. 5 m Höhe.

nw02626

In Rummenohl sollte im Spätsommer 2016 unbedingt vor dem Abbau noch einmal das Ensemble aus Formsignalen festgehalten werden.
Dazu eignete sich natürlich prima mein Hochstativ. Die Aufnahme ist aus 5-6 m Höhe entstanden und zeigt die Begegnung der Regionalebahnen
nach Lüdenscheid und Dortmund. Der Fahrer des vorderen Triebwagens hätte ruhig 50 cm weiter links halten können!

 

Drei weitere Fotos, aufgenommen im Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen (unbedingt besuchen!):

IMG 2043

IMG 2046

 

IMG 2032