Moselstrecke Koblenz-Trier

Die Strecke Koblenz-Trier ist ein Kind der deutsch-französischen "Erbfeindschaft" des 19.Jahrhunderts. Um Truppen schneller an die deutsch-französische Grenze transportieren zu können, entstand diese aufwändig teilweise im engen Moseltal trassierte Hauptbahn, die seit 1973 elektrifiziert ist und IC-Verkehr mit Mehrsystemlokomotiven in Richtung Frankreich aufweist. Weiterhin bestimmt wird diese landschaftlich eindrucksvolle Hauptbahn durch die zahlreichen schweren Güterzüge, die zur Zeit einiger Aufnahmen (2008) zum Teil in Dreifachtraktion von schweren Elektrolokomotiven der Reihe 151 gezogen wurden.

rp0066

620-008

620-017

rp0227

rp0211

620-026

620-003

620-010

620-022

620-023

rp0072

rp0222